english

Jean-Baptiste-Camille Corot

Paris 1796 - Ville d'Avray 1875


Jean-Baptiste Camille Corot wird am 26. Juli 1796 in Paris geboren. Nach dem Umzug seiner Eltern nach Rouen, wo er unter gutbürgerlichen Verhältnissen aufwächst, beginnt er eine Tuchmacherlehre. Diese aber eher ungeliebte Tätigkeit gibt Jean-Baptiste Camille Corot mit 26 Jahren auf, um sich als Künstler fortzubilden.
1822 nimmt Corot bei seinen bereits erfolgreichen Altersgenossen A.E. Michallon und Victor Bertin Malunterricht. Letzterer leitet eine Schule für Landschaftsmalerei im Stile Poussins. Dort schafft Corot seine ersten Landschaftsbilder. Nach seinem Studium unternimmt Jean-Baptiste Camille Corot mehrere Italienreisen und vervollkommnet dabei seine Fähigkeit, seinen Gemälden ungewöhnliche Klarheit und Transparenz zu verleihen.
Inmitten des öffentlichen Streites zwischen romantischen und klassizistischen Malern verarbeitet Corot, nach Paris zurückgekehrt, die Eindrücke seiner Italienreisen und stellt seine Arbeiten ab 1831 regelmäßig mit großem Erfolg in den Pariser Salons aus. Ende der 1840er Jahre findet Corot engen Kontakt zu den Malern von Barbizon, von denen er Daubigny besonders nahe steht. Durch die wachsende Anerkennung seiner Arbeiten, in denen er sich immer mehr von der akademischen Detailtreue zu einer freieren Malerei mit stärkerem Stimmungsausdruck entwickelt, versammeln sich ab 1850 verschiedene Landschaftsmaler um Corot. Er scheint mit seinen Landschaftsdarstellungen zahlreiche impressionistische Stilmittel vorweg zunehmen.
Seine Leichtigkeit in der Bildherstellung resultiert von Corots intensiven Studien über die Wirkung des Lichts, das auf seinen Bildern immer feiner abgestuft erscheint.
In den letzten Lebensjahren erkrankt Jean-Baptiste Camille Corot an Gicht, was dazu führt, dass er die Landschaftsmalerei aufgeben muss. So verlegte er sich in seinen letzten Lebensjahren auf die Porträtmalerei, vor allem auf Frauenbildnisse.
Am 22. Februar 1875 stirbt Jean-Baptiste Camille Corot in Ville d´Avray.


Alexander Koester - 9 Enten im Abendlicht
Alexander Koester
9 Enten im Abendlicht
25.000 €
Detailansicht
Alexander Koester - Enten am Freßnapf (Entenfütterung)
Alexander Koester
Enten am Freßnapf (Entenfütterung)
25.000 €
Detailansicht
Heinrich Bürkel - Gebirgsdorf mit Brunnen. Im Hintergrund das Wettersteingebirge
Heinrich Bürkel
Gebirgsdorf mit Brunnen. Im Hintergrund das Wettersteingebirge
23.000 €
Detailansicht
Heinrich Bürkel - Rauferei vor dem Wirtshaus
Heinrich Bürkel
Rauferei vor dem Wirtshaus
23.000 €
Detailansicht
Rudolf von Alt - Blick nach San Giorgio Maggiore von der Mole in Venedig
Rudolf von Alt
Blick nach San Giorgio Maggiore von der Mole in Venedig
16.200 €
Detailansicht
Otto Dill - Aus Rom
Otto Dill
Aus Rom
12.000 €
Detailansicht
Felix Schlesinger - Kinder mit Hasen im Stall
Felix Schlesinger
Kinder mit Hasen im Stall
8.000 €
Detailansicht
Eduard (Edward Jakob) von Steinle - Heilige Familie mit Johannesknaben
Eduard (Edward Jakob) von Steinle
Heilige Familie mit Johannesknaben
7.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Adolf Hölzel
Startpreis: 1.350 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt